Wir sind evangelisch.

Die gute Nachricht von Jesus Christus und der Liebe Gottes zu den Menschen steht im Zentrum unseres Glaubens.

Wir sind eine Freikirche.

Wir erheben keine Kirchensteuern, sondern finanzieren unsere Arbeit durch freiwillige Beiträge.

Wir sind eine Gemeinde.

Glaube braucht Gemeinschaft, um wachsen und sich entfalten zu können. Wir helfen einander auf dem Weg des Glaubens.

Wir sind Baptisten.

Wir taufen Menschen, die sich bewusst entschieden haben, dass sie als Christen leben wollen.

Leidenschaftlicher Glaube
Jesus Christus will uns durch seinen Geist Wachstum im Glauben schenken. Dieses Wachstum führt zu tieferer Verwurzelung in Gott, größerer Leidenschaft und Lebensfreude. Inhaltlich bestimmt ist der Glaube durch die Bibel. In ihrem Zentrum steht Jesus Christus. Von dieser Mitte her legen wir sie für die Gegenwart aus. (Römer 12, 1 + 2; Philiper 1, 3 - 11; Philiper 2, 5 - 11)

Bevollmächtigende Leitung
Wichtigster Auftrag der Leitung ist es, Menschen in der Gemeinde zu einer Erfüllung in ihrem Glauben und Dienst zu verhelfen – und die Gemeinde so anzuleiten, dass Gottes Auftrag erfüllt wird. (Epheser 4, 11 - 13)

Gabenorientierte Mitarbeiterschaft
Der Heilige Geist schenkt jedem von uns Gaben, damit wir sie mit Hingabe für Jesus Christus und seine Gemeinde bestmöglich einsetzen können. So können wir den Auftrag Jesu Christi mit den besten Mitteln, die wir haben erfüllen. Alle Gaben sind gleichwertig und wichtig für den Gemeindeaufbau. (Römer 12, 1 - 8; 1. Korinther 12; Epheser 4, 11 + 12)

Inspirierender Gottesdienst
Unser Gottesdienst ist der Ort, an dem Gott uns dient und wir ihm durch unsere Anbetung antworten. Wir feiern einen Gott, dessen Wesen Liebe ist. Diese soll der Gottesdienst in Inhalt und Form widerspiegeln. Durch Gottes Reden wird er zu einer inspirierenden Erfahrung, die das alltägliche Leben beflügelt. (Apostelgeschichte 2, 46; Römer 12, 1)

Ganzheitliche Kleingruppen
Unsere Gemeinde besteht aus Kleingruppen, deren erstes Ziel es ist, Möglichkeiten des Lebens im Glauben zu entdecken und darin zu wachsen. Kennzeichen dieser Kleingruppen sind gelebter Glaube, (mit-)geteiltes Leben und eine gemeinsame Aufgabe. (Lukas 6, 12 - 16; Apostelgeschichte 2, 44 - 47; Apostelgeschichte 5, 42)

Diakonische Evangelisation
Zu unserer Mission gehören Evangelisation und Diakonie. Es ist uns wichtig, die Glaubensweitergabe und praktische Lebenshilfe in einer natürlichen Weise zu verbinden. Wir dienen den Menschen ohne Bedingungen zu stellen und geben gerne Auskunft über die Liebe Gottes, die uns motiviert und führen Menschen in die Nähe Jesu. Wir sind aber auch beauftragt, über die eigene Gemeinde hinaus zu sehen und leisten einen Beitrag zur weltweiten Mission. (Matthäus 28, 16 - 20; Markus 16, 15 - 18; Apostelgeschichte 3, 1 - 10)

Zweckmäßige Strukturen
(Lebens)formen und Traditionen haben ausschließlich den Sinn, dem Leben in der Gemeinde und unserem Auftrag zu dienen. Sie müssen regelmäßig hinterfragt werden. (Matthäus 12, 8; Markus 2, 27)

Liebevolle Beziehungen
Gott beruft uns in eine Gemeinschaft. Wir schützen diese Gemeinschaft durch liebevollen Umgang, Aufrichtigkeit und Konfliktfähigkeit. Unsere Gemeinschaft ist offen für Fragen, Nöte und Probleme, die die Menschen und die Welt bewegen und ist offen für alle Menschen, die zu uns kommen. (Johannes 13, 34 + 35; Johannes 17, 11 + 20 - 22)

Gemeindeleitung

Älteste und Diakone bilden gemeinsam die Gemeindeleitung. Gemeinsam helfen sie, dass sich Menschen in der Gemeinde im Glauben und Leben entfalten können und die Gemeinde insgesamt ihre Vision lebt. Persönliches und gemeinsames Gebet und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sind eine wichtige Grundlage ihres Dienstes. 
Weitere Infos zu den Mitgliedern der Gemeindeleitung.

 

Die Ältesten haben die Leitungsverantwortung für die Gesamtgemeinde. Sie achten darauf, dass sich das Leben und die Lehre der Gemeinde am Evangelium von Jesus Christus orientieren. Sie entwickeln und fördern eine gemeinsame Vision von der Gemeindearbeit mit ihren Aufträgen und Werten.
Die Diakone leiten je einen Bereich der Gemeindearbeit. Sie begleiten und fördern die Mitarbeitenden und achten auf gute Zusammenarbeit auch über die Grenzen ihrer Bereiche hinweg.

gemeindeleitung 2018 klein

Gemeindeleitung im Mai 2018, von links nach rechts:
Andrea Rutsch, Gabriele Kaminski, Olaf Rudio, Ralf Stibba, Maike Stock, Imke Guenat, Volker Schimanski, Markus Schäfer

Spenden

Als Freikirche finanzieren wir uns nicht aus Steuermitteln, sondern durch Spenden und freiwillige Beiträge unserer Mitglieder, Freunde und Gäste. Unsere Gemeinde lebt vom freiwilligen Einsatz nicht nur in der Mitarbeit, sondern auch in finanzieller Hinsicht.
Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten, benutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Ev.-Freik. Gemeinde Herten, Spar- und Kreditbank Bad Homburg
BIC: GENODE51BH2 -  IBAN: DE72 5009 2100 0000 0796 00


Spendenbestätigungen stellen wir automatisch am Anfang des Folgejahres für Sie aus. Bitte geben Sie dazu bei der Überweisung ihren Namen und ihre vollständige Adresse an. Wenn Sie für ein bestimmtes Projekt spenden möchten, geben Sie bitte einen Zusatz an (wie z. B. Jugendarbeit, Sozialkasse usw.) Dann wissen wir, dass Ihr Geld nur zweckgebunden verwendet werden soll.

Kontakt: kasse@efg-herten.de
Informationen: Dietmar Evang

Anschrift + Kontakt

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde - Baptisten
Hochstraße 3, 45699 Herten

Telefon: 02366 41 94 94
Email: gemeindebuero@efg-herten.de
Website: www.efg-herten.de

Gemeindebüro

Öffnungszeiten:

mittwochs: 14 bis 16 Uhr
freitags: 9 bis 12 Uhr


Der Eingang des Gemeindebüros ist auf der Rückseite des Gemeindehauses zu finden.

Kontaktpersonen

gemeindeleiterin@efg-herten.deImke Guenat
Gemeindeleiterin

Olaf Rudzio
Pastor

weitere Mitarbeiter